webmaster paris

Kategorisierung

Das Credo der Vinea Wachau ist die Kategorisierung ihrer Qualitätsweine in Steinfeder®, Federspiel® und Smaragd®. Diese Weine gelten weltweit als Botschafter österreichischer Weißweinkultur – das Weltkulturerbe Wachau in ganz besonderer Form. Und nicht nur in Österreich ist die Kategorisierung einzigartig, sie findet auch in ganz Europa kein zweites Beispiel. Vor allem aber dient sie als»Orientierungshilfe« für Weinliebhaber, erlaubt sie doch im Bereich der trockenen Weißweine eine Einteilung in »3 Gewichtsklassen« gemäß ihrem natürlichen Alkoholgehalt.

Fruchtiger Charme und ein Alkoholgehalt von maximal 11,5% Vol. kennzeichnet den »leichtesten Typus« der Wachauer Spitzenweine: die Steinfeder. Der Name selbst kommt vom typischen »Steinfeder gras« (Stipa pinnata), das in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Reben, auf den Terrassen der Wachauer Weinberge wächst und in seiner Struktur ebenso federleicht und duftig ist wie der namensgleiche Wein.

Ein nuancenreicher und starker Charakter zeichnet diesen klassisch trockenen Wein aus. Als Federspiel® werden Weine mit einem Mostgewicht ab 17° KMW und einem Alkoholgehalt zwischen 11,5% und 12,5% Vol. bezeichnet. Der Name »Federspiel« stammt von der Falkenjagd (das Zurückholen des Beizvogels), eine in früheren Zeiten in der Wachau beliebte Form herrschaftlicher Jagd.

Smaragd® ist die Bezeichnung für die besten und wertvollsten Weine der Wachau ab einem Alkoholgehalt von 12,5% Vol. Höchste Traubenreife und eine natürliche Konzentration ermöglichen Weine von Weltklasse-Format. Smaragdeidechsen fühlen sich in den Wachauer Weinbergterrassen besonders wohl. An schönen Tagen sonnen sie sich neben den Rebstöcken und wurden so zum Symbol für Wachauer Weine mit vollendeter physiologischer Reife.

© Vinea Wachau Nobilis Districtus